Aktuelles

Weihnachtsgottesdienst 2018

Eine lichtvolle Einstimmung auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien stimmte sich die Schulgemeinschaft in einem festlichen Gottesdienst unter Leitung von Pfarrerin Esther Kuhn-Lutz auf Weihnachten ein.

2018 12 20 HP Weihnachtsgottesdienst 1

Diese Zehntklässler wirken aktiv am Weihnachstgottesdienst mit

Wir erleben ja gerade eine ganz besondere Zeit, die dunkelste Zeit des Jahres. Und da sehnen wir uns sehr nach Licht, um uns orientieren zu können, was zugleich auch Thema des diesjährigen Weihnachtsgottesdienstes war. Wie gut, dass die Klassenstufe 1 mit ihrem Lichtertanz den abgedunkelten Kirchenraum besinnlich erhellte. Und weil Gott beschlossen hat, gerade in dieser dunklen Zeit zu uns Menschen zu kommen und uns sein Licht zu schenken - das Licht der Engel, das Licht der Hoffnung und natürlich das Licht der Geburt seines Sohnes Jesus Christus, erzählte uns die Klassenstufe 4 in einem lebendigen Vortrag die Weihnachtsgeschichte.

2018 12 20 HP Weihnachtsgottesdienst 2

Wir Menschen erinnern mit verschiedenen lichtvollen Symbolen an dieses große Ereignis. Klassenstufe 2 erinnerte uns an die Bedeutung des Sterns, der vor 2000 Jahren über dem Stall leuchtete und warum wir an jedem Sonntag im Advent eine weitere Kerze anzünden. Jesus zeigte uns durch sein Leben, das auch wir Licht in der Welt sein sollen. In diesem Sinne erzählten die Werkrealschüler von ihrem Engagement rund um die Schulgemeinschaft. Um die Bedeutung des Lichts in dieser Zeit zu erschließen, half es der Klassenstufe 8 über die Bedeutung der Farben nachzudenken und sie auch im Kontext bestimmter Redewendungen zu ergründen.

Dass die Welt ohne Farben grau, finster und schwarz ist, wurde auch der Klassenstufe 10 bewusst, die sehr persönliche Einblicke gab, wie dunkel es um einen herum werden kann, wenn zum Beispiel Ängste fesseln oder Schicksalsschläge das Leben unverhofft verändern. In den Fürbitten und gemeinsamen Gebeten sprach sich die Schulgemeinschaft für eine lichtvolle Welt aus, in der Menschen zueinander stehen und füreinander da sind. Denn Licht wirft keine Schatten. So trugen zum Abschluss alle gesanglich das Licht in die Welt, zu den Kranken, den Armen und überall dorthin, wo es gebraucht wird. Gottes Segen begleitete die Schulgemeinschaft in die hoffentlich lichtvollen Weihnachtsferien.