Aktuelle Beispiele aus der Berufsorientierung

„Diese Straße hab ich mitgebaut!“

So etwas sagen zu können ist schon klasse. Das Tolle daran: Es kann für Achtklässler Realität werden, denn die Baubranche sucht dringend Nachwuchs.

Auch aus diesem Grund kamen am Dienstag, 8.5.18 mit Volker Schlesiger und dem Auszubildenden Kevin Öhler Ausbildungsbotschafter für Baugeräteführer der Firma Gebrüder Bantle aus Bösingen in die Klassenstufe 8. Warum Öhler diese Berufsausbildung gewählt habe, wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, und natürlich auch: wieviel er verdiene.

Kevin Öhler und Volker Schlesiger als Ausbildungsbotschafter zu Besuch in Klassenstufe 8

Weiterlesen ...

Soft Skills als Erfolgsfaktor für die Karriere

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist es wichtiger denn je, dass die Interessenten über ausreichend soziale Kompetenzen verfügen. Als früher die Mehrheit der Arbeitnehmer noch in der Produktion von Unternehmen beschäftigt war, spielten deren soziale Fähigkeiten kaum eine Rolle. Dienstleistungsgedanke und der steigende Kundenkontakt haben zu einem allgemeinen Umdenken geführt, weil Mitarbeiter mit geringer Sozialkompetenz unter Umständen ein komplettes Team negativ beeinflussen können. Wer beispielsweise einen egoistisch veranlagten Kollegen in eine Arbeitsgruppe integriert, die von der gemeinschaftlichen Entwicklung lebt, dürfte sich kaum wundern, wenn die Produktivität dieses Teams messbaren Schaden nimmt.

Jochen Hermann in Aktion

Viele Unternehmen führen mittlerweile ein Assessment-Center durch, um die sozialen Fähigkeiten der Bewerber zu testen. Den Jugendlichen werden dort Aufgaben gestellt, die sie einzeln oder im Team lösen sollen. Während der gesamten Dauer werden sie hinsichtlich ihrer Fähigkeiten, Fertigkeiten, Eigenschaften sowie ihrer Sozialkompetenzen beobachtet und analysiert. Selbst das gemeinsame Mittagessen ist Teil dieses Prozesses. Rücksichtnahme, Höflichkeitsformen und das allgemeine Benehmen lassen sich hier besonders gut wahrnehmen, weil sich die meisten Bewerber nicht mehr in einer Prüfungssituation wähnen.

Intensive Schulung sozialer Kompetenzen

Weiterlesen ...

"Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance"

Klasse 8 absolviert Bewerbertraining von Aldi Süd. Mit "In welche Richtung soll deine berufliche Zukunft gehen?", eröffneten Sandra Formella und Meike Boma von Aldi Süd in Donaueschingen das Bewerbertraing an der GWRS Villingendorf.

Sandra Formella und Meike Boma leiten fachkundig den Bewerber-Workshop

Weiterlesen ...

Über die Wirkung der Stimme

Im Rahmen der Berufsorientierung fand in der Klasse 7 ein Telefontraining mit Ole Petersson von „Praktikum Plus“ statt.

Ole Peterson informiert

Weiterlesen ...

Bekannt geworden durch einen Auftritt in der Fernsehshow „Wetten, dass…?“ und durch das Experten-Forum „Die Erfolgsmacher“ des Nachrichtenmagazins Focus, ist der Name Markus Hofmann in der Öffentlichkeit ein Begriff. Mit großem Unterhaltungswert vermittelt Hofmann wirksame Lerntechniken, die sich in der Regel von den Zuhörern direkt umsetzen lassen. Über seine energiegeladene Vortragsweise, gepaart mit verblüffenden Merktechniken, fasziniert er das Publikum. Weil Hofmann die Teilnehmenden aktiv am Geschehen teilhaben lässt, erschließen sich diese einen echten Mehrwert für ihr schulisches und berufliches Leben.

Markus Hofmann (Quelle: www.markus-hofmann.de )

Weiterlesen ...

Schüler der GWRS Villingendorf informieren sich auf „Jobs for Future“

Bei der „Jobs for Future“ handelt es sich um eine Messe rund um die Themen Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung, die jährlich in Villingen-Schwenningen stattfindet. Sie führt die gesamte Vielfalt von beruflichen Möglichkeiten unter einem Dach zusammen: Ausbildungsangebote, Praktikumsstellen, Zusatzqualifikationen, Weiterbildung sowie Arbeitsplatzwechsel. Messebesucher treffen auf kurzen Wegen die richtigen Ansprechpartner in Sachen Job und Karriere. Drei Tage lang präsentieren Personalbetreuer, Ausbilder und Arbeitsmarktexperten ihre Angebote, stehen den Interessenten Rede und Antwort und führen ganz persönliche Beratungsgespräche. Die 290 ausstellenden Unternehmen laden aber auch zu Mitmach-Aktionen und Workshops ein. Begleitende Info-Foren runden das umfangreiche Messeangebot ab.

Viele Wege eröffnen sich nach der Schulzeit

Weiterlesen ...

Unterkategorien