Weihnachten im Schuhkarton

Auftakt zu Weihnachten im Schuhkarton im Schuljahr 2018/19

Weihnachten im Schuhkarton: Kindern in Not Gutes tun

„Weihnachten im Schuhkarton“ (WiS) ist eine Geschenkaktion für bedürftige Kinder. Jedes Jahr packen Menschen im deutschsprachigen Raum hunderttausende Schuhkartons, um sie Not leidenden Kindern zwischen zwei und vierzehn Jahren zu schenken. WiS ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“, durch die seit 1993 weit über 157 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern ihr oftmals erstes Weihnachtsgeschenk erhalten haben.

2018 09 27 HP Bild 2 Foto Vogt

KInder glücklich zu machen, das ist das Ziel (Bild: Vogt)

Bei uns in Deutschland wird WiS durch das Hilfswerk Geschenke der Hoffnung getragen. Aufgrund der geografischen Nähe werden Päckchen aus unserem Raum vor allem an Kinder in Osteuropa verteilt, die unter schlimmen Bedingungen leben müssen und buchstäblich nichts Eigenes besitzen. Deshalb besteht der Inhalt solcher Kartons vor allem aus Hygieneartikeln, Schreibwaren, Kleidung, Gebrauchsgegenständen, Spielzeug und Schokolade. Sachen also, die dringend gebraucht werden oder den Kindern eine echte Freude bereiten.

Mitmachen kann jeder: man nehme einen Schuhkarton, beklebe diesen mit Geschenkpapier, kaufe nach bestimmten Vorgaben neue Waren ein, packe diese in den Karton und besuche eine der offiziellen Sammelstellen, damit das Päckchen auf die Reise gehen kann. Empfohlen werden zusätzlich 8,-- € Transportspende.

2018 09 27 HP Projektteam WiS 2018 I

Das Projektteam der 10er ist bereit

Geld- und Zeitaufwand sind dafür zu hoch? Dann kommt das Projektteam der GWRS Villingendorf ins Spiel. Unter dem Motto „Sie spenden – wir machen den Rest“ sammeln die Jugendlichen Geld. Davon kaufen sie den Vorgaben entsprechend ein, packen die Schuhkartons und bringen diese zur Sammelstelle. „Unsere Dienstleistung wird jetzt bereits im fünften Jahr gut angenommen“, berichten die Schüler. Dabei sei es völlig egal, wie hoch die einzelnen Spendenbeträge ausfallen, da alles in einem Pool auf dem Aktionskonto lande, welches die Volksbank Rottweil als Sponsorin kostenlos zur Verfügung stellt. „Jeder Betrag ist wertvoll“, betonen die engagierten Jugendlichen mit Nachdruck. Am Ende sei ausschlaggebend, mit welcher Gesamtsumme agiert werden könne. Unter der Leitung der beiden Klassenlehrer Elke Machura und Torsten Zühlsdorff garantiert das Team, dass ausnahmslos jeder Spendecent direkt in die Aktion fließt. Davon hat sich auch Bürgermeister Karl-Heinz Bucher überzeugt, der seit fünf Jahren die Schirmherrschaft für das Projektteam WiS übernimmt.

„Die Schüler und Lehrer arbeiten rein ehrenamtlich und haben selbst keine Vorteile“, erklärt Machura. Durch die Realisierung von Spendenaktionen, die Durchführung des Kalkulationsprozesses, den gezielten Einkauf, die Kommunikation mit Spendern, die verlässliche Beachtung der zahlreichen Vorgaben und die transparente Durchführung der Buchhaltung, die einem zweifachen Kontrollsystem unterliegt, wenden die Jugendlichen genau solche Kompetenzen an, die in der freien Wirtschaft gebraucht werden. „Von der intensiven Teamarbeit profitieren alle Beteiligten“, bestätigt Zühlsdorff. Solche praktischen Projekte seien das Sahnehäubchen der schulischen Bildungsarbeit. Ausbildungsreife stelle sich eben nicht nur durch theoretischen Unterricht ein.

Bis zum ersten November können Spenden direkt auf das Aktionskonto überwiesen werden (IBAN: DE15 6429 0120 0073 5340 05 / BIC: GENODES1VRW / Volksbank Rottweil).