Aktuelle Beispiele aus der Berufsorientierung

Bagger, Brötchen und Berufsorientierung

Das vierte „Regionale Berufsforum“ der Grund- und Werkrealschule Villingendorf wurde am 6. November 2018 für über zwei Stunden von 34 Firmen der Umgebung getragen. Organisator und schulischer BO-Beauftragter Torsten Zühlsdorff zeigte sich zufrieden: „Wir sind dankbar für die große Resonanz unserer betrieblichen Partner. Diese repräsentieren zum einen die verschiedenen wirtschaftlichen Bereiche, das Handwerk, die Industrie, Gesundheit & Soziales, den Handel, den Öffentlicher Dienst und das Finanzwesen, zum anderen sind ausschließlich Ausbildungsbetriebe vor Ort, die für unsere Schülerinnen und Schüler auch örtlich erreichbar sind.“

2018 11 06 HP Berufsforum 8

Viel los beim Regionalen Berufsforum 2018

Der Präsenz der Firmen standen rund 200 interessierte Acht-, Neunt- und Zehntklässler gegenüber. Im Rahmen der schulischen Kooperation zwischen den beiden Werkrealschulen waren auch die Schülerinnen und Schüler der GWRS Zimmern, begleitet nicht nur von ihren Lehrerinnen und Rektor Jan Hofelich, sondern auch von Wirtschaftsförderer Heiko Gutekunst und Bürgermeisterin Carmen Merz, zur Messe gekommen. Auch durften die Fünft- und Sechstklässler aus Villingendorf schon einmal Messeluft schnuppern, während die Irlandklasse der 7. Jahrgangsstufe für das Catering Sorge trug.

2018 11 06 Berufsforum Collage 1 copy

Der Messe lag ein ausgefeiltes pädagogisches Konzept zu Grunde. Die Jugendlichen zeigten ihre individuellen Interessen mit kleinen Textilaufklebern und den entsprechenden Logos von Handwerk, Industrie und den weiteren Wirtschaftszweigen. An den Ständen der Betriebe galt es dann zielführende Gespräche zu führen. Ein gutes Gespräch wurde vom Wirtschaftsvertreter mit einem Kärtchen honoriert, vier Kärtchen waren mindestens zu sammeln. Um die Hemmschwelle für die Schülerinnen und Schüler möglichst gering zu halten, schickten die Betriebe überwiegend ihre Auszubildenden ins Rennen.

2018 11 06 Berufsforum Collage 2

Ein „echtes Schülerinteresse auch für Pflegeberufe“ machte Michaela Schubert von der Helios Klinik aus und reihte sich mit ihrem positiven Resümee in die Rückmeldung der meisten Austeller in der Villingendorfer Festhalle ein. Diese reichte allein aber nicht für das Forum aus, vor der Halle war die Freiwillige Feuerwehr und der Baubus verortet. Das „Special“ des 4. Berufsforums wiederum befand sich in der Schulaula. Hier präsentierte sich mit dem Johanniterbad Rottweil, der Landesberufsschule Villingen und Subway aus Bad Dürrheim die Gastronomie. Stephan Riedlinger war sich sicher, durch die attraktiven Mitmachaktionen den Nerv der Schüler getroffen zu haben: „Den einen oder die andere werde ich in einen meiner Klassen wiedersehen“, freute sich der Küchenmeister.

2018 11 06 Berufsforum Collage 3